Über das Buch

Über das Buch

Das Buch eignet sich für verschiedene Arten von Lesern: Einerseits vermittelt es Menschen, die sich einen Überblick verschaffen wollen, Grundlagen sowie Wissen zur Anwendung. Dabei ist es verständlich und anschaulich.

Andererseits wird der Inhalt für den wissenschaftlich interessierten oder skeptischen Leser mit zahlreichen Quellen belegt. Damit eignet es sich auch für Ärzte, Professoren und Politiker.

Die Hauptargumentation des Buches wird immer wieder gestützt von Interventionsstudien mit statistisch signifikanten Ergebnissen. Darüber hinaus sind die betrachteten Studien vielseitig: Es handelt sich um unterschiedliche Ansätze verschiedener Forscher aus mehreren Ländern.

Interventionsstudien sind besonders aussagekräftige Studien, bei denen eine Gruppe von Teilnehmern Vitamin D einnahm und eine Kontrollgruppe nicht. Die wichtigsten Studien werden im englischen Original verlinkt und verständlich erklärt. Auch mehrere Meta-Analysen werden verlinkt.

Verlinkt? Sie haben richtig gelesen: Wenn Sie dieses Buch als E-Book haben, können Sie alle Quellen einfach anklicken, um Aussagen zu überprüfen und zu hinterfragen – oder um einfach mehr zu einem bestimmten Thema zu erfahren. Ebenso verlinken zahlreiche Querverweise innerhalb des Buchs.

Die Quellen wurden so ausgewählt, dass sie möglichst gut zugänglich und verständlich sind. Daher wird mehrmals u.a. auf die SonnenAllianz verwiesen. Diese informiert auf ihrer Website über Vitamin D und Ergebnisse von Studien. Dort findet man weitere Quellenangaben.

Für die wissenschaftliche Aussagekraft einer Studie ist zentral, ob ihre Ergebnisse statistisch signifikant sind. Der sog. P-Wert gibt die Wahrscheinlichkeit dafür an, dass solche Ergebnisse rein zufällig bei einer wirkungslosen Intervention zustande kämen. Er muss <0,05 sein, damit das Ergebnis statistisch signifikant ist. Je kleiner er ist, desto sicherer weiß man, dass die Intervention tatsächlich eine Wirkung hat: Also z.B., ob die Einnahme einer Substanz bei einer gewissen Krankheit wirkt. Der P-Wert steht daher nach Möglichkeit direkt im Buch.

Dem Autor war es wichtig, Gegenargumente nicht zu verschweigen, sondern zu erklären: Wieso widersprechen einzelne Studien scheinbar seinem Standpunkt? Und wieso ist der Autor trotzdem fest von seinem Standpunkt überzeugt? So wird der Leser befähigt, den Sachverhalt selbst zu beurteilen und sich auch von anderen Standpunkten nicht mehr verunsichern zu lassen.

Denn leider werden in den Medien immer wieder Dinge über Vitamin D behauptet, die irreführend sind oder sogar nicht den Tatsachen entsprechen. Dies trägt dazu bei, dass Menschen nicht so viel Vitamin D einnehmen, wie sie für Ihre Gesundheit brauchen. Auch darauf geht das Buch ein.

Haben Sie noch Gegenargumente? Diese könnten in einer Neuauflage des Buchs oder in einem Newsletter berücksichtigt werden. Schreiben Sie dem Autor: kontakt@vitamind.vision

Einige Kapitel sind als „Bonus“ gekennzeichnet. Die Argumentation des Buchs funktioniert auch ohne diese Kapitel. Der Leser findet hier bei Bedarf ergänzenden und vertiefenden Inhalt.

Der Autor ist Journalist und hat sich die Meinung verschiedener Experten zum Thema Vitamin D und auch Gegenargumente angehört sowie sich viele Studien im Original selbst angesehen. Er wollte wissen, was stimmt und kam dabei nach längerer Recherche zu einer festen Überzeugung.

Laien, Ärzte und Politiker wissen nach dem Lesen des Buches, welche enormen Chancen Vitamin D bietet. Es geht um Gesundheit und Leben!

%d Bloggern gefällt das: